RainerSeiner

Privates von Rainer B.


Hinterlasse einen Kommentar

Meine erste Schwalben-Sichtung dieses Jahr

 

Bild von User artyangel / Pixabay — Lizenz CC0

Ich saß gerade für ein Päuschen auf dem Balkon, als ich eine (Mehl-(?)) Schwalbe für einen kurzen Moment vor dem strahlend blauen Himmel sah, ehe sie hinter dem Dach verschwand. Ich weiß, man soll die prognostische Relevanz einzelner Schwalben für den Jahreszeitenwechsel nicht überbewerten, aber bei 28°C heute Nachmittag … .

Ich bin optimistisch, hole nachher mal den Twist aus dem Keller 🙂

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Obstbaumblüte in der Lechstraße

Erst war ich ja schon begeistert, als ich auf meinem Morgen-Walk beim Ausgang aus dem Hochspannungspark einen kleinen Busch mit ein paar weißen Blüten sah. Und dann erblicke ich auf dem weiteren Weg das:

Der Kirschpflaumen-Baum, fotografiert gegen Mittag

 __________________________________________________
@Ellen: Marmelade?


Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Frühjahrsradtour 🚴

Erstes Grün im Patengarten

Am Karfreitag war ich eigentlich wieder mit 30km Hometrainer dran, aber dann hatte ich einen Notfalleinsatz für die Firma, und als ich zurück zu Hause war schien die Sonne so schön, da zog es mich mehr in die Natur als auf den Hometrainersattel in der Wohnung, also drehte ich lieber eine Runde durch die Gegend: Weststadt  → Lamme  → Weststadt.

Nachdem ich erst noch das erste Grün in unserem Patengarten bestaunt hatte sah ich nach, wie weit die Bauarbeiten an unserem neuen öffentlichen Grillplatz waren – Einweihungsgrillen ist nicht mehr fern.

Dann fuhr ich einfach immer der Nase nach (GPX-Track)  zunächst durch den Westpark, weiter an den Raffteichen vorbei (ich glaube, da zwischen den Teichen war ich noch nie), fand eine schöne Sitzgruppe, zu der man mal eine Micro-Radtour oder Kurz-Wanderung zwecks Kaffee + Kekse machen könnte. Von dort ging es weiter nach Lamme, wo ich beim „Bäcker am Kreisverkehr“ für den Nachmittags-Kaffée noch 2 Mandelhörnchen kaufte, dann ging es auf dem schnellsten Weg zurück nach Hause, wo Martina schon mit dem Mittags-Snack auf mich wartete.

Das war schön, um die Ecke mit Möbelteilen, umgefahrene Poller vor einem Waldweg, einen umgestürzten Abfalleimer und einiges mehr kümmere ich mich später.