RainerSeiner

Privates von Rainer B.


Hinterlasse einen Kommentar

Kaum noch Fluginsekten? 🦋

… wimmelt es noch.

Im Treppenhaus ….

Wenn wir auf Feuerwanzen achten (und auf die Ameisen im Treppenhaus) scheint es weiterhin wimmelnde Insektenmassen zu geben. Aber gestern am späten Abend fiel es mir wieder auf, das um keine der Straßenlaternen, die ich in der Dunkelheit sah, Insekten kreisten. Gut, es war relativ kühl, ich muss darauf noch mal systematischer in warmen Sommernächten achten, aber ich habe doch deutlich das Gefühl, dass das war früher anders war. In meiner Erinnerung war damals — nicht nur im „Sonnigen Süden“ — jede Straßenlaterne und Lampe am Haus von einer dichten Wolke flatternder Insekten umgeben, und wenn man ein Fenster nur wenige Minuten unvorsichtig weit geöffnet ließ, hatte man sofort, ein paar Falter, Mücken, sonstige Insekten im Raum. Heutzutage ist es eher eine Ausnahme, dass uns mal ein Insekt in die Wohnung schlüpft, obwohl wir Schlafzimmerfenster und Balkontür oft weit geöffnet haben. Und die Straßenlaternen ohne Insektenschwarm (was natürlich auch daran liegen könnte, dass denen das Licht moderner Leuchtmittel nicht mehr so behagt, sie früher gar nicht vom Licht, sondern von der Wärme angezogen wurden, …). Und ich fahre auch weniger km/Jahr mit dem Auto, aber dass so fast gar-keine Insekten auf Windschutzscheibe und Scheinwerfern mehr kleben ist schon komisch. An Tankstellen findet sich im Eimer mit der schmutzigbraunne Scheibenwachsauce jedenfalls nur noch der Gummilippenabzieher mit Schwamm, aber eigentlich nie ein Insektenschwamm … .

Rein egoistisch bin ich ganz froh, von den Plagegeistern nicht mehr so intensiv heimgesucht zu werden. Aber die Meisen, Spechte, Igel, Eichhörnchen, Spitzmäuse, Fledermäuse, Pflanzen (die vergeblich auf Bestäubung warten), …

Und bei uns wird einfach unser „Waldrand“ abrasiert, obwohl gerade Waldränder als Übergang zwischen Wald und offener Landschaft ein wichtiger Lebensraum, auch für Insekten, ist.


Weitere Informationen:
Dramatische Insekten-Verluste in NRW (NABU)
Der Schwund der Sechsbeiner (Spektrum der Wissenschaften)
SZ
schrotundkorn.de
insektenschwund.com, ein Blog zum Thema
FAZ

 

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

War sonst noch etwas?

In den letzten Tagen:

Heute am Donnerstag: Kranichschwarm mit einiger Konfuision über unserem Garten. Beunruhigten die diversen Greifvögel in der Nähe des Schwarms die Kraniche? Nach wenigen Minuten ratlosen Kreisens mit etlichen Beinahzusammenstößen zog der Schwarm in Richtung Südwesten weiter. Auf der Fahrt zu einem Kunden sah ich am Straßenrand eine Fahrradleiche (sah aus wie nach einem Zusammenstoß mit einem Transrapid), angeschlossen an ein Verkehrsschild. das Ordnungsamt hat aber lieber erst mal ein Zettelchen angebracht – für den Fall, dass der Eigentümer das Rad noch braucht … :-/ Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Ameisen im Haus

Wir / ich hatten mal wieder „Große Hauswoche“ (Trockenböden, Keller u.v.a.m. reinigen), wobei ich im Keller dann sah, dass das Ameisenproblem von neulich doch gravierender als zunächst gedacht war. Ein schöner Ameisenhaufen als Ameisen-Wohnung war einmal, nun leben die Tierchen inhouse. Vor ein paar Tagen sah ich im flüchtigen vorbeigehen, dass jemand anscheinend Puffreis oder etwas ähnliches unter die Kellertreppe geworfen hatte — erst als es ans Fegen ging sah ich die Malaise: eine Ameisenkinderstube! Viele Ameisenkadaver (mit ein paar lebenden dazwischen), jede Menge leere Puppenhüllen! In Kenntnis meines zoologischen Interesses hatten meine Putzdienst-Vorgänger nix angerührt 😉

Weiterlesen


Ein Kommentar

Taubenfeder-Raupe?

Als ich heute morgen Hansi zuschaue, wie er sich seine tägliche Walnuss abholt (er schaute keine 5 Minuten später noch mal auf der Fensterbank nach, ob ich wirklich keinen Nachschub rausgelegt habe), bemerke ich auf einem Ahorn-Zweig eine merkwürdige Raupe(?), gut 5cm lang, irgendwie bepelzt, grau und Taubenfeder-farben, die langsam weiter kriecht und dabei immer wieder den Zweig umkrabbelt — seltsam. Als ich mir die Angelegenheit näher anschaue entpuppt sich das ganze als kleine Taubenfeder, die von mehreren kleinen schwarzen Ameisen nicht allzu zielgerichtet weiter transportiert wird. Was zum Teufel haben die mit der Feder vor? Aufessen? Federbett? Einen Flugapparat bauen? :-/


Ein Kommentar

Invasion der Krabbeltiere

Gestern abend sah ich

diese Armee bei Vorbereitungen, unser Haus zu erobern.

Welche Art ist das — Schwarze Wegameise?

Oder eine andere Art, und sind die dann geschützt? Können wir die Lästlinge vergraulen oder müssen wir doch zur chemischen Keule greifen?