RainerSeiner

Privates von Rainer B.


Ein Kommentar

Umzug – Vorletzter Akt

Davon war bis heute schon eine ganze Menge verschwunden

Davon war bis heute schon eine ganze Menge verschwunden

Nachdem wir letztes Jahr am 29. August ein Dach über dem Kopf hatten ließ unser Eifer doch spürbar nach, so dass wir unseren ehrgeizigen Plan, bis zum 31.12. die Garage (seit Umzug: „Zwischenlager“) zu Räumen, bald aufgaben. Aber irgendwie sind 600€/a für Sperrmüllaufbewahrung doch recht idiotisch, und so haben wir uns dann mal symbolisch die Pistole auf die Brust gesetzt und nun 31.12.2016 die Garage gekündigt. Ein paar Kleinanzeigen-Verkäufe in den letzten 3 Wochen brachten deutlich Entlastung, und heute war Endspurt.

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Nussgenießer

Diese geöffnete Nuss fand ich heute zwischen unseren Blumentöpfen, verzehrt laut Bestimmungshelfer wohl nicht von Haselmaus oder Eichhörnchen, sondern von einer Gelbhalsmaus?

Gelbhalsmaus. Bild aus Wikipedia, Lizenz CC BY-SA 3.0

Wir wohnen hier ganz schön naturnah 🙂

Nachtrag: ich sah heute Abend auch noch mehrere von Haselnussbohrern bearbeitete Nüsse, keine weiteren „geköpften“.


Hinterlasse einen Kommentar

Auto-Heimholung

Hansestraße Ost -> Schwülper Poststraße

Hansestraße Ost nach Schwülper Poststraße

Auf meiner Busfahrt durch das halbe Braunschweiger Land sah ich im Industriegebiet südlich der Hansestraße einen LKW mit Satellitenschüssel am Fahrer-seitigen Außenspiegel; Truckerromantik pur!

Das Auto steht wieder in der Garage, mein Versuch, auf der Rückfahrt noch etwa frisches Gemüse zu erstehen, scheiterte: es gab nur Obst und Kartoffeln.


Hinterlasse einen Kommentar

Okerrunde um Braunschweig

Grillen im Freundeskreis musste wegen des unsicheren Wetters leider ausfallen, so habe ich den Sonntag (17.08.2014)  für eine schnelle Runde auf der Oker (gegen den Uhrzeigersinn) genutzt. Wasserstand war heute recht niedrig, grob 20 cm unter normal, Strömung durchschnittlich bei gut 0,5 km/h (an der Einstiegstelle per GPS gemessen).

Schwammsuche

Schwammsuche

Hier konnte ich dank des niedrigen Wasserstands endlich mal wieder durch mein Trainingtor fahren, dahinter umgeknickter Baum!

Bei Umtragung fielen mir kurz vor dem Burgmühlengraben die Kissen aus dem Boot, und ich sah nur noch einen Schwamm. Zurück zum Ausstieg, kein Schwamm! Wieder zurück, schwamm steckte gut versteckt unter der Quertraverse der Rückenlehne. Da hatte ich nicht nachgesehen.

Hier ein dicker Bovist, später sah ich noch einen Reiher, was es hier aufregendes gab habe ich vergessen, irgenwo sah ich auch noch ein lebensgroßes Bronzepferd in einem Garten  Kurz vor dem Bootsverleih (Rimpeaus Garten?) jede Menge Erdarbeiten.

Auf der letzten Etappe vom Stadtbad bis zum Ausstieg war ein aberwitziger Floß- und Ausflugsbootverker.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

War schön!