RainerSeiner

Privates von Rainer B.


Hinterlasse einen Kommentar

Hundespaziergang, Gartengedaken, u.v.a.m.

Hundespaziergang Richtung Stiddien

Auf dem Balkon befand ich den Sommertag als hinreichend kühl für eine kleine Wanderung überʼs offene Feld, was sich unterwegs dann als nur relativ richtig erweisen sollte. Ich „ölte“ unterwegs ganz schön, aber es war ja unser erster Spaziergang nach „Brut und Setz“, da wollte ich Santa „laufen lassen“. Santa genoss es, die meiste Zeit ohne Leine laufen zu dürfen, und deshalb fiel es mir auch über lange Zeit gar nicht auf, dass ich beim Kleidung-Ablegen unter einer Eisenbahnbrücke die Leine hatte liegen lassen. Erst auf dem Rückweg, als ich kurz vor Erreichen der Teufelsspring (Straße) überlegte, wie weit vorher ich Santa wieder anleinen sollte, bemerkte ich das Fehlen. Zum Glück waren es keine 200m zurück zur Brücke (wo ich die Leine vermutete), und tatsächlich, da lag die Leine noch. Glück gehabt!

Kurz nach dem Aufstieg zum Bahndamm sah ich einen (Mirabellen-(?)) Obstbaum mit fast reifen Früchten  — muss ich noch mal untersuchen.

Dies und das aus letzter Zeit

 


Hinterlasse einen Kommentar

Hundespaziergang mit Sommeranfang

Neben dem  astronomischen und  meteorologischen oder phänologischen (nach dem Entwicklungsstand der Pflanzen) Sommeranfang kenne ich noch den

Ornithologischen Sommeranfang:

Der Volksmund behauptet ja, eine Schwalbe mache noch keinen Sommer, ich erlaube mir dann mal den Umkehrschluss: Bei mindestens 2 Schwalben gleichzeitig am Himmel wäre Sommer zumindest nicht ganz auszuschließen — bei dreien wäre Sommer wohl sogar gar nicht unwahrscheinlich 😉 Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Urbaner Frühlingsanfang

Laut  Wikipedia gibt es den astronomischen, meteorologischen oder phänologischen (nach dem Entwicklungsstand der Pflanzen) Frühlingsanfang. Ich finde die Aufzählung unvollständig, es fehlt:

Urbaner Frühlingsanfang

Man merkt das einfach irgendwie, plötzlich ist Frühling in der Stadt. Eine Mutter hat eine Decke auf dem Rasen ausgebreitet und spielt dort mit ihrem kleinen Kind, plötzlich sind 3 mal so viele Leute im Park unterwegs wie sonst, Schmetterlinge wo man hinschaut, am Spielplatz am Schiff parken neben einigen Kinderwagen und Buggys einige zig Fahr-, Kinder- und Drei-Räder, tausend andere Indizien … — der Frühling ist in der Stadt angekommen. Genau heute!

Und ich hatte heute bei Sonnenschein…

Hundespaziergang

… mit Santa, die Standardrunde von Broitzem aus 1x um den Geitelder Fost und zurück.

In Weste und Zipp-Hose – natürlich Beine abgezippt! Hier der GPS-Track!

Das war schön!


Ein Kommentar

Die letzten Tage …

Man kommt ja zu nichts …

🙂 beim Hundespaziergang neulich sah ich, dass ein abgebrochenes Landschaftsschutzgebiet-Schild wieder aufgestellt war.

😥 Leider waren einige Bäumchen abgebrochen; 10 Jahre gewachsen, in einem Augenblick zerstört. Sturm? Ungeschickter Landmaschinenfahrer? Vandalismus?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Was für ein Vorfrühlings-Wochenende

Freitag

Spaziergang mit Santa, mal wieder eine neue Route erkundet. Ich sah zum ersten Mal Trainspotter bei der Arbeit. Ich war etwas verwundert, weil ich nur einen langweiligen Diesel-bespannten Zug mit VW-Motoren aus Salzgitter nahen sah und die Leute auch noch ihre Kameras in die falsche Richtung ausgerichtet hatten, aber dann kam doch noch ein Dampflok-Zug aus der richtigen Richtung.

Und abends schmiss Herrchen noch eine Essens-Runde für die Hundeausführer-Riege – dafür, dass wir Gelegenheit bekommen, an der frischen Luft zu sein und uns ein wenig zu bewegen? Toll!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Wolken-Spaziergang

Im Nieselregen durch die Wolken, das war schöner, als die Bilder mit meiner Billigknipse zeigen können.

Zwischen den Bildern 2 und 3 haben wir uns auf den schlammigen Waldwegen im Geitelder Holz (1x rum) ganz schön eingesaut 🙂

 


Hinterlasse einen Kommentar

Geheimnisvolle Spuren auf dem Eis

Auf dem freitäglichen Hundespaziergang sah ich hier auf dem (eher Sorbet-artig) gefrorenen Teich diese Spuren:


Für mich fast so geheimnisvoll wie die Wandernden Felsen auf der Racetrack Playa  im Death-Valley-Nationalpark 🙂