RainerSeiner

Privates von Rainer B.

Kaninchenkinder in Gefahr

Ein Kommentar

So tiefenentspannt wie dieses Amphibium sind unsere 3 kleinen Kinderkaninchen-Racker noch nicht. Ich habe mich zwar gaaaaaanz laaaangsaaaam bewegt, brauchte für die 7 Meter bis zur Bank, von der aus ich fotografieren wollte, wohl ebenso viele Minuten, trotzdem waren die 3 recht misstrauisch, zum Stativaufbau kam ich nicht mehr, die 3 waren vorher im Bau verschwunden.

 

 

 

 

Also nur Freihand-Wackelbilder!

Abends waren sie dann um so leichtsinniger. Ich hatte beschlossen, zum Abendessen eine bequeme Hose anzuziehen, kam mit der Jogginghose überʼm Arm  in die Küche und sah durch das Fenster schon die Malaise: die grau getigerte Katze jagte eines der kleinen Kaninchen, erwischte es, das Kaninchen konnte sich wieder losreißen, … . Ich ließ sofort alles stehen und liegen, rannte herunter, vorbei an der Nachbarin im Treppenhaus, die vom Treppenhausfenster aus versuchte, die Katze zu verscheuchen, rannte schimpfend auf die Katze zu, so dass die vom Kaninchen abließ und flüchtete, ich hinterher, um sicher zu gehen,  dass sie auch wirklich weit fort lief. Als ich zurück kam saß schon die nächste Katze in Lauerstellung, ich rannte schimpfend auf die schwarze dicke Katze zu, so dass sie das Weite suchte, ich hinterher, stöberte sie auf dem Parkplatz an der Straße unter einem Auto auf, scheuchte sie weiter, … . Das alles barfuß und in Unterhose, falls ich vergaß, das zu erwähnen 😉

Martina hatte von alledem wenig mitbekommen, sich nur gewundert, warum meine Jogginghose auf dem Flur lag; feierte mich dann, prustend vor Lachen beim Gedanken an meinen Unterhosenlauf, als edlen Retter-Helden.

Nach dem Abendessen schaute ich noch mal nach dem Rechten – und sah die dicke schwarze Katze erneut bei der Pirsch auf ein kleines Kaninchen weit ab vom Bau. Ich schmiss mein Schlüsselbund nach ihr, scheuchte sie schimpfend davon, stöberte sie auf dem Parkplatz an der Straße unter einem Auto auf, jagte sie wohl noch 100m weiter, bis sie auf einem anderen Grundstück verschwand.

Die 3 kleinen Racker müssen ganz schnell noch eine Menge lernen.

Als ich zurück kam saß Eichhörnchen Hansi laut schimpfend auf einem kleinen Baum hinter dem Zaun, ihn hatte das alles wohl auch sehr aufgeregt.

 

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

Ein Kommentar zu “Kaninchenkinder in Gefahr

  1. Heute war den Tag über nichts von den 3Käsechochs zu sehen, sie hatten wohl von freier Wildbahn erst mal die Nase voll. Heute Abend waren aber alle 3 wieder draußen, ich verscheuchte sicherheitshalber die dicke schwarze Katze (die schon wieder bedächtig, aber zielstrebig Richtung Bau schlich) von der Straße. Zur Belohnung zeigte die Mutter eine Säugevorführung, sie wird hoffentlich die 3 Lütten bei Gefahr rechtzeitig in den Bau schicken, wenn Gefahr naht; gestern waren die Kleinen ohne Aufpasser draußen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s