RainerSeiner

Privates von Rainer B.

Post vom Vermieter – Nebenkostenabrechnung

Hinterlasse einen Kommentar

Nebenkostenabrechnungen sind ja immer auch ein bisschen wie Glücksspiel, man weiß nie so genau, was einen erwartet. Ende letzten Jahres mussten wir erwartungsgemäß ca. 500 € nachzahlen, der Versorger hatte uns wohl als Kerzenlichromantiker mit Vorliebe für Campinggaz-Raviolen eingestuft 😉

Die Mietnebenkostenabrechnung war dieses mal aber vorteilhaft für uns, wir bekommen eine satte Rückzahlung, hauptsächlich wg. Heizkosten. Ich habe flugs den Rechenschieber herausgeholt und die Ergebnisse gedeutet:

1. wir heizen verhältnismäßig sparsam, Verbrauch nur 60% vom Durchschnitt
2. Witterungsbereinigt beträgt unser Heizenergieverbrauch 72 kWh/(m²*a)
   Das ist günstiger als die 82 kWh/(m²*a) aus dem Energiepass, obwohl wir 
   3 Außenwandseiten haben - die meisten Wohnungen haben nur zwei.

Die Abschätzung enthält zwar einige grob vereinfachende Annahmen, so zum Beispiel, dass die Heizkörper-Verbrauchsmessung mit den wohl rein Temperatur-basierten Verbrauchsermittlungen realistisch sind. Aber irgendwo mit muss man ja arbeiten. Basis der Berechnungen:

  1. Wie gesetzlich vorgegeben zahlen wir die Hälfte der Heizkosten Quadratmeter-abhängig, die andere Hälfte nach Verbrauchszählern an den Heizkörpern. bei einem (Exakt-) Durchschnittsverbraucher sollten beide Beträge übereinstimmen, bei uns ist der verbrauchsabhängige Betrag nur etwas über 59% des Quadratmeter-abhängigen. Dabei sind wir nun nicht knauserig beim Heizen:
    Wohnzimmer hat im Winter meistens 20°C … 21°C
    Schlafzimmer benötigt fast keine Heizung, 13°C reichen uns im Winter
    Mein Büro hat natürlich Elektro-Zusatzheizung (dauerlaufender PC)
    Nebenräume: Heizung bei Bedarf (Frühstücks-Küche morgens kurz, Dusche / WC bei Bedarf).
    Haben wir so viele alte Leute mit 25°C-Wohnzimmern im Block?
  2. Da wir im Abrechnungszeitraum überdurchschnittlich warme Winter hatten (nur 87% der mittleren Gradtagszahl), war unser tatsächlicher Heizbedarf sogar nur 63 kWh/(m²*a). Witterungsbereinigung mit dieser Datenbasis für Hannover.

Wir sind zufrieden.

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s