RainerSeiner

Privates von Rainer B.

Naturkundliche Rieselfelder-Exkursion đŸŸ

Hinterlasse einen Kommentar

Am Sonntag waren wir nach Hochzeitstags-Kaffeetrinken noch zusammen mit der Familie meines Bruders zu einer naturkundlichen 3-Generationen-Exkursion (meine SchwĂ€gerin ist so eine Art Lehr-Rangerin) inklusive #Birding in den WatenbĂŒttler Rieselfeldern. ’s ist schon toll dort, wir sahen alte Robinien, Rehe, erste WeidenkĂ€tzchen, viele verschiedene Entenarten, GraugĂ€nse, mindestens einen Silberreiher (auf meinen Bootstouren sehe ich ja immer „nur “ Graureiher), SchwĂ€ne, BlĂ€sshĂŒhner, Spuren von Rehen, die zum Trinken am Bach waren (faszinierend, was man alles sieht, wenn einem jemand gesagt hat, worauf man achten muss), Unmengen von Insekten- und/oder Fledermaus-Mietwohnungen

und

đŸŽș đŸŽ¶

Nutrias. Ich wusste gar nicht, dass die auch außerhalb von Tierparks vorkommen 😉

Einer schwamm wie vom Fremdenverkehrsverein bezahlt ein paar mal in gut 10m Abstand vor uns hin und her, ehe er sich wieder an das gegenĂŒberliegende Ufer verzog.

Die Mehrzahl der Teiche soll ja eine sehr gute WasserqualitĂ€t haben, zumindest bei einem BĂ€chlein sah das Sediment aber wenig vertrauenerweckend aus – die „giftige“ Farbe kommt auf dem Photo nicht recht zur Geltung:

Wer weiß, was wir noch alles beobachtet hĂ€tten, wĂ€re ich meiner spontanen Eingebung vor der Abfahrt gefolgt, hĂ€tte meine Rote Joppe zu Hause gelassen und wĂ€re stattdessen mit meiner schmutziggraublauen Arbeitsjacke losgezogen.  So war ich wandelnde Vogelscheuche, und wir werden wohl erst nĂ€chstes mal Braune Sichler und andere scheue Tiere sehen.

Irgendwann schaue ich vielleicht (falls Andrea keine Zeit hat) mal mit Harry Garms (der soll sich mit den verschiedenen Entenarten besser auskennen als ich) dort vorbei, setze mich still ans Ufer und beobachte …

Als ich meine tĂ€gliche Gute Tat als Naturschutz-Beitrag leistete und eine weggeworfene Glasflasche vom Teichufer (zwecks Glascontainerentsorgung daheim) aufsammelte, sah ich bei der 10-jĂ€hrigen Großnichte doch deutliche Zweifel an meiner ZurechnungsfĂ€higkeit aufkeimen 😉

Ergebnisse eines nebenbei durchgefĂŒhrten GPS-Tracker-Vergleichstets hier!


Mehr Informationen zu den Rieselfeldern gibt’s beim meine-umweltkarte-niedersachsen.de, NABU  (wo auch immer genau), locbook, Abwasserverband, wikimapia.org.

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s