RainerSeiner

Privates von Rainer B.

Hundespaziergang

Hinterlasse einen Kommentar

Wer grillt denn dort bei Sturm und Wind...

Wer grillt denn dort bei Sturm und Wind…

Ohne Heimweg nach Grillung

Ohne Heimweg nach Grillung

Gestern wieder Hundespaziergang, glücklicher Weise bei nicht so schlimme „Affenhitze“ wie erst befürchtet, dafür ständige Gewitterandrohung „im Nacken“. Wegen der Unsicherheit erst Pause in der Prenzlaustraße, dann mit angepasster Ausrüstung „die übliche Runde wenn uns nichts besseres einfällt“, anschließend Stärkung (wieder in der Prenzlaustraße, es gewitterte, stürmte und regnete zwischendrin so richtig heftig), dann ab nach Hause, auch zum Sturmschäden beseitigen.

Unterwegs erster Test meines neuen „Wichtels“ (=Regenponcho). Hält den Regen perfekt ab, dafür schwitzt man darunter bei solchem wie … — weiß ich auch nicht. So musste ich es mir im Wohnzimmer mit Hund Santa auf dem Teppich bequem machen, wir durften beide nicht aufs Sofa, auch nicht, nachdem ich das nasse T-Shirt abgelegt hatte. Martina empfahl mir (aus äs­the­tisch Gründen?!) eines der diversen Shirts, die sie gerade von ihrer Schwester geerbt hatte, überzustreifen. Aber die kauft auch immer komische Klamotten, mir passte kein einziges (Schultern, Leibesäquator, …) 😉

Sturmschäden daheim

Sturmschäden daheim

Ich musste noch 1/2 Biotonne voll Zweiglein auf dem Weg zu unserer Haustür zusammenfegen

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s