RainerSeiner

Privates von Rainer B.

Eine Gute Tat u.v.a.m.

3 Kommentare

Die Gute Tat:

Habe einem Autofahrer, der hier mit seinem Dienst-verweigernden Auto die halbe Fahrbahn blockierte, den Wagen aus dem Verkehr zu schieben.  Hoffte auf Belohnung durch das Schicksal, Universum, was auch immer, aber …

Der Anschiss

Hatte beim Edekamarkt meines Vertrauens gestern telefonisch  alkoholfreies Bier aus dem Angebot bestellt – 2 Kästen. Antwort: einer sei noch da, könne ich jederzeit abholen, anderen wolle er für Freitag bestellen.

Heute zur Abholung da, immerhin, Pfandflaschenrücknahme heute problemlos. Er hatte noch einen 2. Kasten gefunden, 2 fehlende Flaschen mit „echtem“ Pils aufgefüllt, auf meine Frage, ob das den klar gehe, dass das als Angebotskasten durchgeht: „Ja, klar!“.

Ab zur Kasse, verdächtig hohe Summe reklamiert, festgestellt dass Kasten mit 13,99 € statt 9,99 € berechnet war. Kreditkartenzahlung natürlich schon durch. Weitere Überprüfung ergab: Das war dieses mal ein Wochenend-Angebot ab Donnerstag. Grrr! Da das „Freibier“ praktisch immer bestellt werden muss habe ich da nie drauf geachtet, kam eh immer Freitags.

Für 8 € hatte ich auf das Theater mit Kreditkartenkauf-Rückabwicklung keine Lust; aber jetzt bin ich trotz meines Mitverschuldens verärgert, den Rest des Jahres kaufe ich meine Bier-Sonderangebote anderweitig. Real,–  ham wa ja auch noch …

Mit einem der erstandenen Kästen am langen Arm sah ich dann den abgebildeten Altkleider-Sammelkorb vor der Haustür stehen. Ob die Stadt Braunschweig wirklich der „Fa. Braunschweig“ solch eine Sammlung genehmigt hat?

Noch ein Anschiss: Dachbodenreinigung!

Nun waren wir erstmals am neuen Wohnort mit „Dachboden/Keller“ dran. Ich dachte, das könne nicht allzu anstrengend werden, normalerweise reinige ich den Stubenbesen lieber noch mal extra, ehe ich damit zum Treppenhausfegen gehe, sonst mache ich die Treppe noch schmutzig 😉

Aber dieser Trockenboden … . Da der uns etwas sauberer (aber auch nicht richtig schön) erschienen war, haben wir bisher immer den linken benutzt, von dem ich wusste, dass auch heute dort Wäsche hängt — also mal zum rechten geschaut: mannomann! Da ist wohl seit 10 Jahren nicht ernsthaft gefegt worden,  mit dem Straßenbesen bekam ich beim ersten Durchlauf gut 10l Bauschutt, Staub und ein paar Blätter zusammen. Solche Spinnenwebenmassen habe ich noch nicht gesehen,  zusammen mit Staub vom Dachboden gab das eine Masse wie lose Isolierglaswolle. Eklig! Für den Nächsten Durchgang nehme ich einen Industriestaubsauger + Atemschutzmaske.

Und  während ich oben gegen die Schmutzmassen ankämpfte, klopfte Martina auf dem Balkon ½ Stunde einigermaßen verzweifelt gegen die Tür – ich hatte sie versehentlich ausgesperrt.

Der Blasmusiklaternneumzug ist dann schon wieder eine ganz andere Geschichte.

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

3 Kommentare zu “Eine Gute Tat u.v.a.m.

  1. Pingback: Twist-Okersaison-Eröffnungspaddeln | RainerSeiner

  2. Pingback: Umzug – Vorletzter Akt | RainerSeiner

  3. Pingback: Putztag | RainerSeiner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s