RainerSeiner

Privates von Rainer B.

Kurztrip zum Eisenbüttler Wehr

Hinterlasse einen Kommentar

Heute nur eine kurze Fahrt von Museumsstraßenbrücke zum Eisenbüttler Wehr. Außer einem Graureiher, der ein paar mal vor mir aufflog, ehe er mich am anderen Ufer passieren ließ, keine besonderen Tierbeobachtungen. Am Wehr erstmals gesehen dass ein anderes Boot die Bootsgasse nutzt. Ich hatte zunächst wegen des niedrigen Wasserstands Bedenken, aber nachdem der 17-Fuß-Canadier ‚runter gefahren war (nur mit Steuermann, restliche Crew zu GFuß wg. Wasserstand) habe ich nach eingehender Erkundung (nicht dass da verrostete Blechteile in der Gasse liegen) auch dem Twist eine Unterbodenwäsche gegönnt. Faustregel zur Befahrbarkeit: wenn man keine Plastiborsten rausgucken sieht ist die Durchfahrt sicher (einen knappen Meter rechts von der Mauer, kleinere Schlängel 20cm links – rechts für optimalen Kurs), bei weniger Wasser lieber erst mal nachsehen. Eigentlich ist es verwunderlich, dass in den Plastikborsten nicht mehr Unrat (gefährlich für Falt- und Luftboote) festhängt, aber bisher war das immer, wenn ich nachgesehen habe, frei von Glasscherben oder ähnlichem Müll.

Das war natürlich auch eine Probefahrt für die neue Mini-Doppelhub-Luftpumpe, für die alte ist mir ja ein wichtiges Teil abhanden gekommen. Ging prima, und um die etwas ungünstigen gebückten Haltung  beim Pumpen schnell wieder zu beenden pumpe ich evtl. sogar noch etwas schneller als mit der alten.

Advertisements

Autor: rrbd

Freelancer, Engineer, Camper, Canoeist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s